PocketWizard TTL Features:

ControlTL ™


Die neueste Firmware-Plattform von PocketWizard greift auf die digitale Kommunikation der Kamera zu und ermöglicht über unser bewährtes Funksystem ein völlig neues Niveau an Remote-Flash-Funktionen. ControlTL ermöglicht die Remote-i-TTL für Nikon CLS / i-TTL-Systeme, sowie die manuelle Leistungssteuerung. Die ControlTL-Firmware ist konfigurierbar und aufrüstbar, um eine „zukunftssichere“ kontinuierliche Verbesserung zu gewährleisten.

Dediziertes CLS / i-TTL-Triggering


Wenn Sie Ihren FlexTT5-Transceiver an den Blitz einer Nikon DSLR-Kamera anschließen und CLS / i-TTL-Blitzgeräte an FlexTT5-Transceivern anbringen, erhalten Sie eine vollständige Blitzbelichtungssteuerung mit der Freiheit und Zuverlässigkeit eines PocketWizard-Radios. Es gibt keine besonderen Einstellungen oder Modi, die aufgerufen werden sollen. Verwenden Sie die Bedienelemente zur Belichtungskorrektur der Kamera für die grundlegende Steuerung von Fernblitzen oder fügen Sie einen AC3 ZoneController oder Nikon Master hinzu, um noch mehr Flexibilität zu erhalten.

Manuelle Leistungssteuerung


Passen Sie die manuellen Energieeinstellungen Ihrer Nikon-Blitzgeräte direkt von einem SB-800-, SB-900-Blitzgerät oder einem PocketWizard AC3 ZoneController an, der an der FlexTT5 der Kamera installiert ist. Wenn Sie mit einer Nikon SB-800, SB-900 oder AC3 im Schuh des FlexTT5 arbeiten, können Sie die Leistungsabgabe von bis zu drei entfernten Leuchtengruppen (Sie können in jeder Gruppe beliebig viele Leuchten haben) unabhängig voneinander steuern volle leistung auf die niedrigste einstellung. Jetzt können Sie mit den Fernbedienungsleuchten uneingeschränkt steuern, ohne die Aufnahmeposition zu verlassen. Der Nikon SU-800 Wireless Speedlight Commander kann ebenfalls verwendet werden.

Zone auswählen


Der FlexTT5 Transceiver verfügt über einen A-B-C-Zonenauswahlschalter, der die Verwendung mit den Remote-Gruppen / Zonen ermöglicht, die auf dem PocketWizard AC3 ZoneController oder Nikon-Blitzgeräten zu finden sind. Mit Zonen können Sie einzelne oder Gruppen von Leuchten unabhängig von anderen Leuchten in verschiedenen Zonen steuern. Diese Zonen können auch mit einem MultiMAX verwendet werden. Dadurch können Sie ein einzelnes MultiMAX-Funkgerät mit den FlexTT5-Transceivern an Ihren Remote-Blitzgeräten koppeln und viele der erweiterten Triggerfunktionen des MultiMAX verwenden.

HyperSync ™


Dank unserer zum Patent angemeldeten HyperSync-Technologie können Fotografen bei voller Blitzleistung schnellere X-Sync-Geschwindigkeiten von bis zu 1/8000 Sekunde erreichen. Jetzt können Sie das Umgebungslicht abschneiden und geöffneter Blende im Freien bei hellem Sonnenlicht fotografieren. HyperSync passt das Timing Ihres Flash-Triggers automatisch an, sodass eine höhere Geschwindigkeit als bei der X-Synchronisation erreicht werden kann. Mit bestimmten Kamera- und Blitzkombinationen von Nikon können Sie die Synchronisierung bis auf 1/8000 Sekunde erreichen. Stellen Sie sich vor, was Sie mit Blitz bei hellem Sonnenschein mit weit geöffneten Blenden und kurzen Verschlusszeiten tun können. Da HyperSync eine Auslöserfunktion ist, können Sie jeden PocketWizard-Empfänger verwenden, einschließlich FlexTT5, PlusX, Plus III, Plus II oder MultiMAX. HyperSync arbeitet optimal mit Studio Flash zusammen. Siehe Hochgeschwindigkeits-Sync (Auto FP) für höhere Geschwindigkeiten als XSync mit Blitzgeräten.

Bitte besuchen Sie http://wiki.pocketwizard.com/hyperSync, um HyperSync zu konfigurieren. Während die Leistung je nach verwendeter Kamera und Blitzgerät variiert, kann HyperSync aus jeder Konfiguration das Maximum herausholen.

HyperSync ™ -Automation


HyperSync Automation stellt das HyperSync-Timing an zwei verschiedenen Orten ein - am Sender und am empfangenden ControlTL-Radio. Der sendende MiniTT1 oder FlexTT5 der Kamera passt HyperSync automatisch an, um Änderungen an der Verschlusszeit auszugleichen. Fotografen können HyperSync über das PocketWizard-Dienstprogramm weiter verfeinern. Weitere Informationen zum Konfigurieren von HyperSync Automation finden Sie im Abschnitt HyperSync des PocketWizard-Wiki.

High-Speed-Sync (Auto FP)


Wenn HyperSync nicht mithalten kann, übernimmt FP / High Speed ​​Sync die Blitzlichtfotografie von 1/8000. Verwenden Sie diese Funktion, um bei hellem Sonnenlicht weit offen zu schießen, um erstaunliche Ergebnisse zu erzielen.


Modus "High Speed ​​Sync" (HSS / FP Sync) deaktiviert


Wählen Sie bei Verschlusszeiten oberhalb von x-sync entweder HSS Sync oder HyperSync ™. Auf diese Weise können Sie HyperSync und die Vorteile eines Vollblitzes mit bis zu 1/8000 bei bestimmten Blitzsystemen nutzen.

Vorhang-Sync


Die präzise Synchronisierungsfunktion für den hinteren Vorhang wird über die Synchronisierungseinstellungen der Kamera aktiviert. Erfassen Sie natürliche Lichtspuren mit scharfen Aufnahmen am Ende - kein "After Trails"!

Pre-Flash Boost


Nikon-Blitzgeräte verwenden ein duales Preflash-System zur Berechnung der i-TTL-Belichtungswerte. In vielen TTL-Situationen, z. B. bei Aufnahmen in voller Sonne, über große Entfernungen oder mit Diffusoren oder Bounce-Blitzen, reicht der normale Vorblitz für die Kamera einfach nicht aus. Der Pre-Flash-Boost des PocketWizard erhöht die Blitzdauer Ihrer Fernbedienung. Der erste Vorblitz der Fernbedienung wird um drei und der zweite Vorblitz um einen Stopp erhöht. Der Boost-Pegel kann bei Bedarf auch am Blitz eingestellt werden.

PowerTracking


Wenn Sie mit PowerST4, PowerMC2 und AC9 / FlexTT5 in Verbindung mit kompatiblen manuellen Blitzgeräten arbeiten, können Sie alle Ihre Einstellungen an der Kamera ändern, und das System passt sich diesen Änderungen an. Ändern Sie die Belichtungskorrektur, um die Belichtung anzupassen oder Einstellungen für Blende, ISO und Syste vorzunehmen