Calibrite ColorChecker White Balance

nach Calibrite
Auf Anfrage
€59,50 inkl. MwSt.
SKU CALB512

Calibrite ColorChecker White Balance

Weißabgleichsteuerung für Foto und Video - von der Aufnahme bis zur Bearbeitung

Die ColorChecker White Balance Card ist spektral neutral und liefert eine präzise Weißreproduktion sowohl für Foto- als auch für Video-Workflows. Verwenden Sie dieses Target für den benutzerdefinierten, kamerainternen Weißabgleich, um ein präzises, einheitliches und neutrales Weiß unter allen Lichtverhältnissen zu gewährleisten. Ideal für Fotografen und Filmemacher.

Die ColorChecker White Balance Card ist eine großformatige Version des Weißabgleich-Targets, das in beiden ColorChecker Passport Produkten enthalten ist. Die tatsächliche Farbe des Targets ist aber eher ein helles Grau, da dies das beste Ergebnis bzgl. Weißabgleich liefert.

Damit sind sie in der Lage:

  • Farbstiche zu beseitigen
  • Die Farbvorschau auf dem Kameradisplay zu verbessern, so dass Ihre Histogramme zuverlässiger sind
  • Die Farbbearbeitung in der Postproduktion wird schneller und einfacher, da Sie nicht mehr jedes Bild einzeln neutralisieren müssen.

Das ColorChecker White Balance Target liefert eine präzise Weißwiedergabe. Wenn sich Lichtverhältnisse ändern, ändert Ihre Kamera die Art und Weise, wie das Weiß wiedergegeben wird, wodurch es zu Farbverschiebungen in Ihren Fotos oder Videoaufnahmen kommen kann. Die meisten Weißabgleichstargets sind nicht farbneutral und können bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen zu Farbverschiebungen führen. Das ColorChecker White Balance Target hingegen ist eine wissenschaftlich entwickelte, absolut neutrale Weißreferenz, die Farbverschiebungen verhindert und eine präzise, einheitliche Oberfläche liefert, die dazu auch noch spektral neutral ist - und das bei allen Lichtverhältnissen. Das bedeutet, dass Sie sicher sein können, dass das von Ihnen aufgenommene Bild oder Filmmaterial so real wie möglich ist.

Mit dem ColorChecker White Balance Target können Sie die Farbempfindlichkeit Ihrer Digitalkamera so anpassen, dass sie exakt mit den Lichtverhältnissen übereinstimmt, d.h. dass die Kamera die Farbe "sieht". Die wahrgenommene Farbe von Weiß ändert sich je nach Umgebungsbedingungen - im Freien wird sie als kühler, in Innenräumen als wärmer und unter Leuchtstoffröhrenlicht als grüner wahrgenommen. Selbst in einer kontrollierten Studioumgebung kann dies ein Problem darstellen. Ob vor Ort oder in Ihrem Studio, die Ermittlung eines präzise benutzerdefinierten Weißabgleichs vor jeder Foto- oder Videoaufnahme gewährleistet von Anfang an korrekte Farben.

Die Erstellung eines benutzerdefinierten Weißabgleichs für jede Beleuchtungssituation sorgt dafür, dass die Vorschaubilder auf dem eingebauten Kameradisplay farblich korrigiert werden, Ihre Histogramme zuverlässiger sind und die Farbbearbeitung in der Nachbearbeitung beschleunigt wird. Raw-Aufnahmen mit dem Target können jederzeit während des Shootings erstellt werden. Bei einem JPEG-Workflow sollte immer die erste Aufnahme mit dem White Balance Target aufgenommen werden.

 

Warum kann ich nicht einfach irgendein weißes Objekt für den Weißabgleich verwenden?

Der Weißabgleich mit einem normalen Stück Papier oder einem anderen weißen/gräulichen Objekt scheint eine einfache Lösung zu sein, aber die meisten Objekte sind nicht unter allen Lichtverhältnissen neutral und schon gar nicht gleichmäßig. Ein ungenauer Weißabgleich führt zu Farbstichen und mangelnder Konsistenz zwischen den Belichtungsbedingungen, was Farbkorrekturen extrem zeitaufwändig macht.